Deutsche Museen

Das Schokoladenmuseum

Zuckersüß und schmilzt auf der Zunge. Heiß begehrt bei Jung und Alt. Na, was kann das wohl sein? Genau, die Schokolade. Und wie aus Kakao ein Schokoriegel wird, dass erfahren Kinder sowie Erwachsene im Schokoladenmuseum. Ein Schokoladenmuseum ist meist an einen der unzähligen Schokoladenhersteller angegliedert und zeigt sowohl die Geschichte der Schokolade als auch deren Herstellung und Produkte. So erfahren die Besucher von den Anfängen der Köstlichkeit bei den Mayas und Azteken und ihrem Weg über die Kolonien nach Europa genauso wie die verschiedenen Herstellungsarten und dem heutigen Anbau in Entwicklungsländern. Ein Schokoladenmuseum bietet meist auch ein Tropenhaus in dem Kakao wächst und natürlich einen Laden, der alles bietet was das Schokoherz höher schlagen lässt. Und einer der Gründe, weshalb das Schokoladenmuseum zu den meistbesuchten Museen in Deutschland gehört, hängt vermutlich damit zusammen, das es ein bis zwei Naschexemplare gibt, sei es zur Begrüßung im Schokoladenmuseum oder während der Tour auf den Spuren der Schokolade.